Rechtsanwalt Martin Voß LL.M. Fachanwalt für Strafrecht Braunschweig

Im Rahmen einer Nebenklage besteht die Möglichkeit, dass ein Verletzter in einem Strafverfahren neben dem Staatsanwalt als weiterer Ankläger auftreten kann. Hierzu ist explizit ein Antrag des Nebenklägers erforderlich.

Wer kann als Nebenkläger auftreten?

Neben direkt verletzten Personen kann auch die nahe Verwandtschaft von Opfern von Tötungsdelikten kann sich als Nebenkläger dem Verfahren anschließen. Gegebenenfalls übernimmt ebenfalls der Staat ohne etwaige Einschränkungen und unabhängig von der Vermögenssituation die Kosten der Nebenklage.

Chancen einer Nebenklage

Die Nebenklage kann auch im Rahmen des sog. „Adhäsionsverfahrens“ durchaus Sinn machen. Hier bietet sich für den Nebenkläger die Möglichkeit, seine zivilrechtlichen Ansprüche – wie z.B. Schmerzensgeld – als Angehöriger in dem Strafverfahren geltend zu machen.

Falls sie als Nebenkläger auftreten wollen, beraten wir Sie gerne über die Möglichkeiten. Unsere Kanzlei verfügt über einen breiten Erfahrungsschatz von Nebenklagevertretungen im gesamten Bundesgebiet, von der einfachen Körperverletzung bis zu größeren Mordverfahren.